OPEN-GUERILLA-WORKSTATION

Künstlerische Intervention und Performance für Operadagen 2018

Operadagen, Rotterdam / 19.-22.5.2018

Das Kollektiv  THE NAVDISONS treffen sich während der Operadagen 2018 in Rotterdam, um mit der Open-Guerilla-Workstation ihre aktuellen Produktion Ødipus REC. weiterzuentwickeln. Die öffentlich zugängliche Plattform macht sichtbar und hörbar, was konventionell hinter den Kulissen, in geschützten, aber auch „austauschfeindlichen“ Räumen stattfindet. THE NAVIDSONS öffnen ihr Arbeitstreffen für interessierte Besucher*innen und weiteren Akteur*innen und treten in einen Dialog über die metaphorische Bedeutung von Blindheit, über Fragen zur formalen Umsetzung von Klang, Musik, Bühne, etc., über Kompositionsskizzen und dramaturgische Ideen des geplanten Musiktheaters Ødipus REC.

Die Idee dieser Workstation ist die Weiterentwicklung von Ideen zu „Commoning“ und „Co-Creation“ aus der Produktion THE NAVIDSON RECORDS (UA: Biennale München 2016). Im Rahmen des Festivals ist die Aktion zugleich ein künstlerisches Statement zu einer Welt, die sich zunehmend in protektionistischen, antidemokratischen, undurchsichtigen Strukturen begibt und die Vielfalt der Gemeinschaft und Zugang zu offenen kontrollfreien Räumen abschafft.

mit Jakob Boekh, Maxine Devaud, Ole Hübner, Tassilo Tesche, Till Wyler von Ballmoos

 

Unterstützt von

      

Scroll Up